EN FR ES DE PL
  /   Expeditionen   /   Shishapangma – Erste Winterbesteigung 2005

Shishapangma – Erste Winterbesteigung 2005

Am 14. Januar 2005 erreichten mit Piotr Morawski und Simone Moro zum ersten Mal in der Weltgeschichte zwei Menschen den Shishapangma im Winter. Morawski und Moro versuchten bereits ein Jahr zuvor vergeblich den in Tibet gelegenen Berg (8027 m ü.d.M.) zu erklimmen.

Simone Moro auf der Bergspitze Piotr Morawski auf der Bergspitze

Der Berg gehört zu den 14 Achttausendern und galt bis zu den 60er Jahren aufgrund der geographischen Lage sowie der politischen Situation in Tibet als unerreichbar und geheimnisvoll.

Der erfolgreiche Winteraufstieg zum Shishapangma durch Morawski und Moro sorgte für sehr viel Diskussionsbedarf unter den international bekannten Extrembergsteigern. Man fragte sich, ob bei dieser Expedition nicht die Limits des Unmöglichen überschritten worden, und falls nicht, wo die Grenzen des Extrembergsteigens liegen könnten.

Basiscamp nahe des Berges Zelte im Sturm

An Während der Expedition zum Shishapangma ernährte sich das gesamte Expeditionsteam von gefriergetrockneten Gerichten, die von LYOFOOD zur Verfügung gestellt worden sind.